AdresslisteKontaktSuche
Grosshöchstetten

aus dem Kirchengemeinderat

An seiner letzten Sitzung hat der Kirchgemeinderat u.a. folgende Geschäfte behandelt:

Die Sanierung der Heizung in der Kirche Grosshöchstetten, mit Kosten von rund 140'000.00 ist für 2021 geplant.
Damit die Vorarbeiten (Einholung von Offerten, div. Abklärungen) gestartet werden können, wird eine nicht ständige Projektgruppe «Erneuerung Heizung Kirche Grosshöchstetten» gegründet.
Es besteht die Möglichkeit, die Kirche, das Kirchgemeinde- sowie das Pfarrhaus ebenfalls an eine Fernheizzentrale anzu-schliessen. Bis am 27. August 2020 soll entschieden werden ob die Kirchgemeinde mitmacht oder nicht. Das Projekt soll 2021 realisiert werden. Die Projektgruppe Heizung Kirche Grosshöchstetten, wird sich auch mit diesem Projekt befas-sen.
Für die Mithilfe bei der Planung beider Projekte (Grosshöchstetten und Zäziwil) frag das Sekretariat die H + R Architek-ten, Adrian Leuenberger in Münsingen an. Diese haben 2014 den Umbau der Kirche Grosshöchstetten geplant und ken-nen die Gegebenheiten in Grosshöchstetten.
In die Projektgruppe «Erneuerung Heizung Kirche Grosshöchstetten / Planung Anschluss an Fernheizzentrale Zäziwil» werden folgende Personen vorgeschlagen:
- Peter Schär, PK Z/M
- Markus Brechbühl, PK GH
- Bruno Gerber, Finanzen und Infrastruktur, als Vorsitzender
- Andrea Ackermann, Sekretariat
An der KGR Sitzung vom 05.03.2020 erfolgt die definitive Wahl dieser Mitglieder in die Projektgruppe.
Erfassung der Leistungen von Freiwilligen:
Detaillierte Infos sind unter: http://www.refbejuso.ch/inhalte/freiwilligenarbeit/erfassung-leistungen-freiwillige/ Aus-gangslage/Sachverhalt, abrufbar.
Seit 01.01.2020 gilt das neue Landeskirchengesetz. Der Kanton leistet finanzielle Beiträge an die Landeskirche:
1. Sockelbeitrag aufgrund historischer Rechtstitel
2. Beiträge für Leistungen im gesamtgesellschaftlichen Interesse jeweils für 6 Jahre.
Für jede Beitragsperiode müssen die Landeskirchen dem Kanton einen Bericht vorlegen, der 1. Bericht muss bis am 31.01.2023 vorliegen. In diesem Bericht muss das Volumen der ehrenamtlich und freiwillig geleisteten Arbeit enthalten sein. Die Zahlen ab dem 01.01.2020 dienen als Grundlage für den Bericht, welcher wiederum grundlegend für die Ver-handlungen mit dem Kanton über finanzielle Beiträge der zweiten Säule für die nächsten 6 Jahre ist.
Andrea Ackermann hat zusammen mit Stephan Loosli den Einführungskurs zur Erfassung der Leistungen von Freiwilligen besucht. Damit wir diese Leistungen korrekt erfassen können, sind wir auf die Mithilfe aller angewiesen.
Die Enderfassung wird vom Sekretariat erledigt. Andrea Ackermann wird eine Mail an alle Betroffenen senden, welche uns Angaben über die Freiwilligen machen müssen, bei Unklarheiten/Fragen dürft ihr euch gerne an Andrea Ackermann wenden.
Auflösung Postfach 198 in Grosshöchstetten
Das Sekretariat wird das Postfach in Grosshöchstetten bis im Sommer 2020 auflösen.
Ab sofort gilt für die Kirchgemeinde Grosshöchstetten folgende Adresse: Oberthalstrasse 3a, 3532 Zäziwil.
Die Adressänderung wird ab sofort den Kreditoren und Debitoren sowie allen anderen kommuniziert.
Mit der Aufhebung können wir Kosten und Zeit sparen, das tägliche Leeren entfällt. Wir haben hier in Zäziwil einen Briefkasten, Pakete und Einschreibsendungen können wir, sollte das Sekretariat geschlossen sein, im Volg in Zäziwil ab-holen, dessen Öffnungszeiten wesentlich vorteilhafter als die der Post sind. Die Auflösung des Postfachs bringt überwie-gend Vorteile mit sich.
2020-02-18 aca